Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

FAQ

Gibt es den Überhitzungsschutz von den Kabeltrommeln als Ersatzteil?

Ja, der Überhitzungsschutz für Kabeltrommeln kann über unseren Verkauf nachbestellt werden.

Wann löst der Überhitzungsschutz bei Kabeltrommeln aus und wie funktioniert er ?

Der Überhitzungsschutz löst aus, wenn im Trommelkern zu hohe Temperaturen auftreten. Diese entstehen, wenn das Kabel nicht ausreichend abgerollt wurde und durch hohen Stromdurchfluss zu den angeschlossenen Verbrauchern Wärme entsteht (Spuleneffekt). Falls durch den Überhitzungsschutz-Schalter (Bimetall) der Strom unterbrochen wurde, bitte den Stecker vom Netz ziehen und alle Verbraucher ausstecken. Bitte das Kabel ganz abrollen und das Kabelabrollgerät abkühlen lassen. Nach wenigen Minuten können Sie den Druckknopf auf der Steckdosenplatte kurz eindrücken und den Netzstecker wieder einstecken. Nun sollte der Stromfluss wieder hergestellt sein. 

Warum muss eine Kabeltrommel bei hoher Belastung voll abgerollt werden ?

Kabelaufrollgeräte wie. z.B. Kabeltrommeln oder Kabelboxen werden im Kern des aufgerollten Kabels extrem heiß. Deshalb sind Temperaturschalter (Überhitzungsschutz) vorgeschrieben, die bei ca. 65 Grad C den Strom unterbrechen. Ohne diesen Überhitzungsschutz kann die Kabelisolation schmelzen und zur Zerstörung oder Brand des Aufrollgerätes führen. Um ein unnötig vorzeitiges Abschalten des Stroms zu verhindern, sollte die Kabelrolle abgerollt werden.

Welches Kabel ist für welche Anforderung geeignet?

Über nachfolgenden Link finden Sie eine Übersicht über die Kabelqualitäten.

Weitere Informationen finden Sie auf der nachfolgenden Katalogseite:

KatalogproLINE-Seite8u9.pdf

Woran erkennt man, ob eine Kabeltrommel oder ein Verlängerungskabel für die Verwendung im Freien geeignet ist ?

Die Kabeltrommel oder das Verlängerungskabel sollte spritzwassergeschützt ausgestattet sein. Dies wird angezeigt mit der Bezeichnung IP44. Die Steckdosen müssen selbstschließende Deckel aufweisen. Die Kupplungen müssen ebenfalls mit einem Deckel verschließbar sein. Die Stecker müssen mit einem Dichtungswulst ausgestattet sein. Das Kabel muß im Industrie- und Handwerksbereich mindestens H07RN-F sein oder dieser Qualität entsprechen. Die Kabelqualität und die Schutzart ist dafür ausschlaggebend. Unsere Produkte sind im Katalog entsprechend gekennzeichnet.